Beiträge

traktor_pro_27

Update – TRAKTOR PRO 2.7

Diese Woche landete der KONTROL S8 in den Läden an, passend zur neuen Hardware rückt auch die Version der Software höher. Auf TRAKTOR PRO 2.7 Weiterlesen

NI_TRAKTOR_PRO_Logo_black

Update: Traktor Pro 2.7.0 – Slicer Mode und S8 Support

Seit kurzem ist die offizielle Traktor Pro Version 2.7.0 erhältlich. Die Release-Notes zum Update 2.7.0 lesen sich sehr übersichtlich. Die wohl größte Auffälligkeit dürfte dabei die Integration des demnächst erscheinenden S8 sein und der Freeze/Slicer Mode. Den Hauptteil des Updates machen die zahlreichen Bugfixes aus, die sich hauptsächlich auf die iTunes-Integration beziehen. Hier die Veränderungen:

  • Integration von TRAKTOR KONTROL S8
  • Freeze Mode kann via Controller Manager allen anderen Controllern zugewiesen werden
  • Verbesserte iTunes-Library-Integration
  • TRAKTOR SCRATCH PRO 2 ist jetzt kompatibel mit MK1- und MK2-Timecode-Medien

 

Traktor Pro Freeze Mode

Traktor Pro Freeze Mode

Bugfixes laut Release-Notes

  • This version is now compatible with both MK1 and MK2 timecode records for all TRAKTOR SCRATCH PRO owners.
  • SYNC automatically enabled for Remix Decks when launching TRAKTOR.
  • The full waveform to the left of the playhead in a Track Deck will now be rendered – eliminates blurry waveform when using HotCues or BeatJumps.
  • Beat Ticks enabled in any Decks are automatically turned off when quitting TRAKTOR – prevents accidentally-enabled Beat Ticks on Channel Outputs in External Mixer mode.
  • When browsing through the iTunes Node, you can now edit tracks which have been imported into the Track Collection.
  • When browsing through the iTunes Node, the full context (right-click) menu is now available for tracks which have been imported into the Track Collection.
  • When browsing through the iTunes Node, Cover Art is now shown for tracks which have been imported into the Track Collection.
  • When browsing through the iTunes Node, analyzed Key is now shown for tracks which have been imported into the Track Collection.
  • iTunes Playlists now show cumulative time and disk usage in the Status Bar.
  • TRAKTOR now automatically chooses the newest iTunes Library version if multiple versions (old and new) are found in the iTunes Folder.
  • Mix Recorder level is no longer dependent on the Main Out volume.
  • Undesirable filter sweep when enabling the Z Filter on a channel is now fixed.
  • Canceling the “Delete from Collection” dialog still deleted the tracks from the Collection – fixed.
  • TRAKTOR crashes when moving effects around in the Pre-Selected Effects list – fixed.
  • Fixed an issue with the ID3 “Year” tag when non-standard date formats where written by other programs.
  • When creating a new Playlist, the cursor is now automatically placed into the Playlist Name box.

Fazit

Wie immer gilt es Updates mit Vorsicht zu genießen, d.h. die laufende Version umbenennen in z.B. “Traktor Pro 268”, damit sie nicht überschrieben wird, falls das Update doch Käse ist. Eigentlich sehe ich es positiv, dass man sich diesmal mehr den Verbesserungen gewidmet hat, als sich nur auf neue Features zu stürzen. Jedoch macht mich die Liste der Verbesserungen nicht wirklich glücklich, da mein persönlicher Super-Nerv-Bug nicht ausgebügelt wurde und ich iTunes in Traktor nicht nutze. Damit ist die Abschaffung des “Waveform-Blur” nur ein Trostpflaster und lässt auf bessere Zeiten hoffen. Mac-Usern sei gesagt, dass Traktor Pro 2.7.0 noch keine offizielle OSX 10.10 Yosemite-Unterstützung beinhaltet. Bis es hier von offizieller Stelle eine Bestätigung gibt, sollte man sich vom Aufspielen von Apples neuem Betriebssystem fern halten.

Falls Du schon erste Erfahrungen mit Traktor Pro 2.7.0 gesammelt hast, kannst Du sie den anderen Usern gerne in einem Kommentar zur Verfügung stellen!

mixvibes_update3.3

MIXVIBES CROSS – Version 3.3

The Most Underrated DJ-Software” bringt mit Update auf 3.3 unter anderem eine 64bit-Unterstützung. Weiterlesen

Mixvibes Cross 3.3 Auto Match

Update: Mixvibes Cross 3.3 – KillerKombo, Auto-Trackvorschläge & 64Bit

Wie es mit der wirklichen Zukunft des DJing aussehen wird, ist immer noch ungewiss. Mit dem neusten Cross Update, stellt Mixvibes einige Features vor, die im DJ Bereich bisher nur bei Algoriddims djay zu sehen waren.

Mixvibes Cross 3.3 Auto Match

Mixvibes Cross 3.3 Auto Match

Von offizieller Seite heisst es dazu:

New Mixvibes Cross DJ 3.3: Track Match & 64-bit

Mixvibes introduces Cross DJ 3.3, a new version of its Mac/PC software, with huge
performance improvements and a new feature to help selecting the next track.

All new Track Match feature

On the right side of the music library, a new pane displays a list of suggested tracks.
There are 3 modes: Automatic, History and Manual.
● Automatic Match: Displays the best tracks to be mixed with the currently playing
track. Our algorithm uses a combination of BPM and key compatibility.
● History Match: Displays the tracks already played with the track currently
playing. So you don’t have to note on a random piece of paper the killer combo
you just made.
● Manual Match: If you play 2 tracks that go well together, and want to remember
this combination, hit a simple button to ‘match the tracks’. Those matches are
kept in memory, and displayed anytime you play one of those tracks.

64-bit version
● Better overall performance, especially for video mixing
● Improved stability
● Better audio quality

Enhanced Collection
● Sync BPM & Key of tracks in Files, iTunes and SoundCloud tabs based on
collection BPM and key.
● Navigation History: widget in the topleft
corner of collection + back/forward
commands
● Exact search, using doublequotes
● Smarter column sorting, waterfall search

Other improvements
● More reactive MIDI control
● Options: search a MIDI controller by tapping its name

Einschätzung

Die beiden Feature-Highlights des 3.3 Updates sind die 64bit Version und die Track Match Funktion. Nach dem Release der ersten Pro-DJ Anwendung für Android, ist eine native 64bit DJ Software ebenfalls ein Novum, das Mixvibes für sich verbuchen kann. Doch welche Vorteile ergeben sich für DJs daraus? 32bit Anwendungen können maximal 2^32 bytes, also 4gb, des verfügbaren Arbeitsspeichers nutzen. Das ist beim normalen Auflegen in der Regel ausreichend. Selbst bei 4 Decks, die parallel laufen, werden die 4gb RAM kaum ausgelastet. Erst beim Videomixing, das mit allen PC/Mac-Versionen von Cross möglich ist, dürfte die 64bit Engine ihre volle Stärke ausspielen. Wer nicht mit Videos arbeitet profitiert immerhin von besserer Performance und Stabilität, besonders bei großen Musiksammlungen. Außerdem soll die Audioqualität ebenfalls profitieren.

Das Track Match Feature soll dich beim Mixen Unterstützen. Dabei gibt es drei verschiedene Modi: Automatic, History und Manual. Im Automatic Modus bekommst Du Vorschläge, welche Tracks aus der Library zum aktuell laufenden Lied passen würden. Dieses Feature dürfte besonders für Anfänger, oder um neue Track-Kombinationen zu entdecken, interessant sein. Bevor jetzt aber wieder der Untergang des DJs prohpezeit wird, sei angemerkt, dass Mixvibes lediglich BPM- und Key-Informationen als Grundlage nimmt und mit der Library vergleicht. Welches Stimmungslevel ein Track hat, kann die Software nicht erkennen. Falls du deine Musiksammlung bisher nach BPM oder KEY sortiert hast, hast du also auch nichts anderes getan.
Im History Modus erinnert sich Mixvibes an alle Tracks, die du mit dem aktuellen Track bisher kombiniert hast. Falls du also mal wieder eine neue Killer-Kombo vergessen hast, schau einfach in die History. Solltest du grade eine neue Kombination entdeckt haben, kann sich Mixvibes diese mit dem Manual Match merken. Ein Klick und die Software erinnert dich das nächste Mal, wenn du den entsprechenden Track spielst, an das gemerkte Match.

Mixvibes Cross 3.3

New Mixvibes Cross 3.3

Das Cross 3.3 Update rundet das bereits solide Featureset weiter ab. Mit der 64bit Engine ist die Software zukunftssicher und es bleibt spannend, welche Möglichkeiten sich dadurch ergeben werden. Vom Track Match Feature können sowohl Anfänger, als auch Profis sinnvoll profitieren.

Preis: kostenloses Update
Liefertermin: bereits erhältlich
Zur Herstellerseite

sdj17

SERATO DJ 1.7 Update bringt FLIP

Yeah, ich flip aus. Bedeutungen, laut Wiktionary: starke Gefühle unkontrolliert und übermäßig ausleben. [a] vor Wut [b] vor Begeisterung oder Freude. In dem Fall trifft b zu. Das SERATO DJ Majorupdate auf 1.7 ist da und mit ihm kommt ein hochgradig interessantes Feature: FLIP. Weiterlesen

mixemergency27

Update: MIXEMERGENCY 2.7

In Version 2.7 wartet die beliebte Video-DJing Software mit neuen Features auf. Weiterlesen

tdj15

TRAKTOR DJ App 1.5 – Neuer Super Slicer Mode

Die TRAKTOR DJ App erhält mit dem Update auf 1.5 neben einigen Funktionsverbesserungen ein neues Feature, den Super Slicer Mode. Weiterlesen

Serato DJ 1.6.1 Screenshot

Updates bei SERATO

SERATO bringt neue Versionen für DJ und INTRO. Im Vordergrund steht dabei eine bessere Stabilität. Weiterlesen

VCI-400_45R_1

Firmware-Update: Vestax VCI-400 bekommt eine Mixerfunktion

Schon seit dem der VCI-400 auf dem Markt erschienen ist wurde von vielen Seiten bemängelt, dass dem 4-Kanal Controller eine Mixerfunktion fehle, d.h. dass man neben den regulären Midi-Kanälen den VCI-400 auch als Mischpult für analoge Signalquellen nutzen kann. Die Möglichkeit externe Audiosignale  in den VCI-400 zu schicken war durch die beiden Stereo Line-Eingänge auf der Rückseite zwar gegeben, aber man war gezwungen das Signal durch die Software zu senden. Im Falle von Traktor Pro sah das dann so aus, dass man Deck C und D mit dem Mode-Schalter auf der Vorderseite des VCI-400 in Input-Decks verwandelte und somit per Midi die Fader, EQs und Filter bediente. In erster Linie kann man so auch ordentlich mit externen Quellen arbeiten, aber was ist, wenn mal die Software abstürzt oder der Rechner komplett den Geist aufgibt ? Viele DJs, die alleine ein Abendprogramm bestreiten und vielleicht sogar noch Anlage und das komplette Equipment anschleppen,  haben für solche Fälle immer eine Plan B Notlösung. Meistens ist diese Absicherung in Gestalt von CD-Playern anzutreffen, weil sie handlicher als Plattenspieler sind und heutzutage auch einfach mal mit einem USB-Stick gefüttert werden können. Dass diese  dann gerne in das bestehende Setup integriert werden möchten brauch man eigentlich als DJ dann nicht mehr zu erwähnen.

vci-400-input

Seit der Musikmesse 2012 wurde zwischen Tür und Angel von Vestax verkündet, dass durch ein Firmware Update der VCI-400 eine Mischpultfunktion erhalten soll, die es erlaubt zwei externe Stereo Line Signale direkt, auch ohne Software zu mischen. Der Controller muss dazu lediglich mit Strom versorgt sein. In der Praxis soll das dann so aussehen, dass man die Mode-Schalter in die rechte Stellung versetzt (Input-Mode), um über Kanal C und D dann die Line-Signale zu mixen. vci-400-modeswitchDa der VCI-400 keine Phonovorverstärker besitzt, wird der Anschluss von einigen Plattenspielermodellen nicht möglich sein (Aber es gibt auch Plattenspieler, die ein Line-Signal ausgeben können!). Die externen Audioquellen können dann, wie bei einem handelsüblichen Mischpult, mit den EQs und Filter bearbeitet werden.

Aktuell befindet sich das Firmwareupdate für die Mixerfunktion in den letzten Zügen der Betatestphase und könnte noch im Mai 2012 releast werden. Um hier den Startschuss nicht zu verpassen empfehle ich entweder einen regelmäßigen Besuch der Herstellerwebseiten vestax.de oder vestax.com oder auf den jeweilgen Facebookseiten !

16157

SERATO ITCH 2.1 – Update

Seit gestern steht die 2.1er Version von ITCH offiziell zum kostenlosen Download bereit.  Weiterlesen

scs4dj-20

Stanton SCS-4DJ Update 2.0 & Quickgrid

Für den Stanton SCS-4DJ gibt es seit kurzem ein Firmware Update mit der Version 2.0. Damit werden ein paar Stolpersteine aus dem Weg geschafft und die Fetaures erweitert. Eines der meist vermissten Features ist jetzt mit an Board: Man kann endlich eine vorhanden Ordnerstruktur als Playlist anzeigen lassen. Die meisten DJs haben ihre bestehende Sammlung schon in Ordner vorsortiert, um schneller an die gewünschten Titel während eines Gigs zu gelangen. Über eine neue Funktion im Menü “System” kann man nun in wenigen Schritten die Ordner auf dem USB-Laufwerk als Playlisten wandeln und aufrufen. Wie das genau geht, erklärt Stanton im bereit gestellten Zip-File auf deren Homepage.

Weitere Features des Updates 2.0 im Überblick:

  • Das Wechseln zwischen den Bildschirmmodi ist jetzt 25% schneller.
  • Ordnerstruktur auf dem USB-Medium kann nun als Playliste generiert werden (System/Geräte/Generieren Sie Geräte-Playlisten).
  • Titel in den Decks haben Analysepriorität.
  • Neuer Audio Decoding Algorithmus
  • Erhöhung der Kopfhörerlautstärke
  • Mic Boost (System/Audioeinstellungen)
  • Erweiterte MIDI-Out Kompatibilität für Anwendungen wie z.B. Traktor Pro
  • Erweiterte Auto-DJ Modi
  • Verbesserte iTunes Playlist-Unterstützung
  • Kürzere Ladezeiten für Laufwerke, die mit Quickgrid bearbeitet wurden.
  • Diverse Bugfixes

Als weitere Neuerung bietet Stanton das neue “QUICKGRID” an,  ein Offline Analysetool, mit dem man seine Musik schon auf dem Rechner analysieren kann. Man spart sich dadurch lange Analysezeiten für Waveforms und BPM auf dem SCS-4DJ und kann nach dem Datentransfer auf das USB-Laufwerk direkt loswegen. Bisher gibt es Quickgrid nur für Windows Rechner, aber eine Mac Version ist laut Hersteller schon in der Mache.

Download Stanton SCS-4DJ Update 2.0

Download Quickgrid für Windows

 

maschine_beta

NI MASCHINE – Public Beta Test v1.6

Seit wenigen Augenblicken können alle registrierten Maschine-User einen ersten persönlichen Einblick in die kommende Version 1.6 wagen. Weiterlesen

Update Day – Ableton Live 8.2 & SSL 2.1.1

UpdatesHeute wird die Brücke zwischen Berlin und Auckland geschlossen.  THE BRIDGE ist nun integraler Bestandteil von Ableton Live und Serato Scratch Live. Weiterlesen

SERATO – Scratch Live 2

SSL2SSL geht in die zweite Runde und rückt dem Mitstreiter TSP mit der Version 2 featuretechnisch einiges näher an den Kragen. Weiterlesen

NI MASCHINE – 1.1 Update

NI Maschine Für NATIVEs MASCHINE gibt es ab sofort übers Service Center oder unter www.native-instruments.com einen Update. Weiterlesen

NATIVE INSTRUMENTS – Update

NI UpdatesBei NI gibt es gleich ein Doppelupdate zu vermelden. Traktor Scratch wird auf Version 1.3 gebracht, Traktor auf 3.4. Weiterlesen